"Jung begegnet Alt"

Die Kooperation mit der AWO besteht schon mehrere Jahre. Das Ziel ist es, Kontakte zwischen den Generationen zu fördern. Damit wird der Alltag für alle Beteiligten noch ein bisschen lebendiger, bunter, spannender und reichhaltiger. Neugierde wird geweckt, Fragen werden gestellt, Vorurteile können überprüft und abgebaut werden. Durch die Begegnungen werden Anteilnahme, Respekt und Wertschätzung bei den jungen wie bei den älteren Menschen gefördert. Man spricht miteinander, lernt sich kennen, hat Spaß zusammen und lernt voneinander.

Zu Besuch bei der AWO

Am Freitag, 08. März besuchte die Klasse 3b die interaktive Ausstellung „Hands-on Dementia“ zum Thema „Demenz“ in der AWO. Sie konnten erleben, wie es ist, wenn selbst einfache Handlungen, wie das Schreiben oder Essen, nicht mehr gelingen wollen. Dies brachte den Kindern sehr wichtige Erkenntnisse. Ein Besuch bei den Heimbewohnern, viele Kinder haben Verwandte, die in der Einrichtung leben, rundete den tollen Ausflug ab.

Besuch der AWO in der Winterzeit

Diesmal besuchten einige Zweitklässler gemeinsam mit Frau Storck die AWO. Diesmal durften die Bewohner winterlichen Klängen lauschen und winterliche Texte hören, die von den Kindern schön vorgetragen wurden. Das Programm kam bei den Bewohnern -wie immer- sehr gut an. Ein Dank geht an dieser Stelle auch an Frau Wedekinds Vater, der diese Aktion erneut engagiert unterstützte.